Copyright © Feuerwehr Kaltenbrunn

Einsätze 2019   Einsätze 2018   Einsätze 2017   Einsätze 2016   Einsätze 2015   Einsätze 2014   Einsätze 2013
Einsätze 2012   Einsätze 2011   Einsätze 2010   Einsätze 2009   Einsätze 2008   Einsätze 2007   Einsätze 2006
Einsätze 2005   Einsätze bis 2004

Einsätze 2015

17.12.2015 THL Ölspur im Ortsbereich 

30.11.2015 VU Person eingeklemmt ST 2166 Dürnast >> Mantel




Am frühen Montag Morgen um ca. 3.00 Uhr befuhr ein 49 jähriger US Amerikaner die ST 2166 von Dürnast kommend Richtung Mantel. Ca. 1km nach Dürnast kam er mit seinem Ford Geländewagen nach links von der Fahrbahn ab und stieß Frontal gegen einen Baum. Das Fahrzeug wurde bei dem Aufprall massiv beschädigt. Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwerst verletzt und war im Auto eingeklemmt. Die Feuerwehren aus Kaltenbrunn und Mantel konnten den Fahrer, in Zusammenarbeit mit den Rettungskräften des BRK´s, mit Hilfe von Rettungsschere, -spreizer und Greifzug aus dem völlig deformierten Wrack befreien. Die ST2166 war für ca 1,5 Stunden komplett gesperrt die Feuerwehren regelten den Verkehr.

 

23.11.2015 VU Person eingeklemmt - Freihung > Tanzfleck

21.11.2015 THL Straßenreinigung nach VU - Dürnast > Kaltenbrunn

21.11.2015 VU, Person unter LKW - Hütten

12.11.2015 Absicherung im Ortsbereich

11.11.2015 Absicherung Martinszug

08.11.2015 Absicherung Volkstrauertag

05.11.2015 VU Zug gegen LKW - Freihung





03.11.2015 VU PKW in Graben - Kaltenbrunn B299

21.10.2015 VU PKW Überschlag - Kaltenbrunn B299

12.10.2015 Fahrbahnreinigung nach VU - Kaltenbrunn B299

08.10.2015 Brandeinsatz Fa Bergler

25.09.2015 First Responder im Ortsbereich

17.09.2015 Ölspur

10.09.2015 Baum auf Fahrbahn

05.09.2015 Ölspur B299 Kaltenbrunn >> Hütten

04.08.2015 VU PKW Überschlag - Kaltenbrunn > Dürnast



Am Dienstag gegen18.Uhr wurden wir auf der Staatsstraße ST2966 zwischen Kaltenbrunn und Dürnast zu einen Verkehrsunfall gerufen, bei dem eine Person verletzt wurde. Die 19 jährige Frau aus dem Landkreis Amberg fuhr mit ihrem Smart von Kaltenbrunn in Richtung Dürnast. Bei regennasser Fahrbahn geriet Sie auf den Seitenstreifen und verlor nach Auskunft der Polizei die Kontrolle über ihren Kleinwagen. Dieser geriet ins Schleudern, überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach liegen.
Die leicht verletzte Fahrerin konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien, sie wurde durch den Rettungsdienst ins Klinikum nach Weiden eingeliefert.



03.08.2015 Insekten

03.08.2015 THL Klein

31.07.2015 PKW Brand

25.07.2015 THL Gasgeruch im Gebäude

11.07.2015 THL Klein

10.07.2015 Brandeinsatz

05.07.2015 THL Person in Wasser - Hütten

29.06.2015 Insekten

29.06.2015 Insekten

27.06.2015 Sicherheitswache

07.06.2015 THL Straßenreinigung nach Wildunfall - Kaltenbrunn B299

05.06.2015 THL Straßenreinigen nach VU

04.06.2015 THL Klein

25.05.2015 THL Klein

16.05.2015 Brand Stallung - Kaltenbrunn



Zu einem Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Kaltenbrunn wurden wir am Samstag Mittag zusammen mit zahlreichen benachbarten Feuerwehren alarmiert. Insgesamt rund 100 Helfer rückten daraufhin zum Brandort in der Grafenwöhrer Straße aus. Vor Ort drang dichter Rauch aus dem als Scheune genutzten Gebäude. Unter schwerem Atemschutz drangen die Einsatzkräfte daraufhin vor, ihnen gelang es sehr schnell den Schwelbrand in einem rund sechs Kubikmeter fassenden Vorratsbunker, gefüllt mit Strohhäcksel zu löschen. Dafür wurde mittels Motorsäge das Dach geöffnet. Mit Hilfe der Wärmebildkamera wurden sämtliche Glutnester geortet und gelöscht. Im Anschluss wurde das Silo durch die Feuerwehr gelehrt um auch letzte Gefahrenherde zu beseitigen.

Nach Auskunft der Feuerwehr hatte der Besitzer vorbildlich reagiert, nachdem er den Brand bemerkt hatte verständigte er sofort die Feuerwehr begann mit eigenen Löschversuchen. Hierdurch konnte der Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehr klein gehalten und so größerer Schaden verhindert werden.

Neben der Ortswehr aus Kaltenbrunn waren noch folgende Kräfte im Einsatz: die Feuerwehren aus Hütten, Mantel, Freihung, Thansüß, Hirschau, Parkstein und Vilseck, die UGÖEL Neustadt und die Führungskräfte KBR Meier, KBI Tafelmeyer, die KBM Schwarz, Haider und Beaudet, aus dem LKR AS waren KBI Luber sowie KBM Schmidt vor Ort. Vom BRK sind 2 RTWs, ein Notarzt sowie ein Einsatzleiter Rettungsdienst zum Einsatzort geeilt.

Sehr gut klappte die landkreisübergreifende Zusammenarbeit durch die ILS.

Den ersten Ermittlungen der Polizei zufolge war der Besitzer damit beschäftigt das Häckselgut mittels eines Ventilator einzublasen, hierbei entstand der Brand vermutlich durch einen technischen Defekt oder Funken die ein Stein verursacht haben könnte. Aufgrund des schnellen eingreifens von Brandleider und Feuerwehr konnte der Schaden gering gehalten werden



16.05.2015 THL Klein

15.05.2015 THL Klein

11.05.2015 THL Klein

21.04.2015 Brand Freifläche B299 Landkreisgrenze

01.04.2015 VU Person eingeklemmt, Person am Unfallort verstorben - Hütten B299



Am 01.04. wurden wir um 05.11 Uhr mittels FME zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.
Nach den derzeitigen Erkenntnissen befuhr ein 29-jähriger US Soldat die B 299 von Kaltenbrunn kommend in Richtung Grafenwöhr. In einer langgezogenen Linkskurve kam er kurz vor der Ortschaft Hütten auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß der  BMW mit einem entgegenkommenden Smart zusammen. Der 52-jährige Fahrer des Kleinwagens wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aufgrund des kritischen Zustands mittels Crash-Rettung befreit werden. Der Schwerstverletzte wurde von einem Notarzt und einem BRK Team reanimiert. Leider war alle Hilfe vergebens.
Der 52-Jährige aus dem westlichen Landkreis Neustadt/WN erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.
Der Unfallverursacher konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und erlitt leichte Verletzungen. Er wurde vorsorglich ins Klinikum Weiden eingeliefert..
 Zum Unfallzeitpunkt herrschten Temperaturen um die Null Grad. Die Fahrbahn war durch leichten Schneefall nicht nur nass, sondern auch glatt. Zudem sorgte der starke Westwind in dem abschüssigen Fahrbahnbereich für ein verstärktes Gefrieren der Nässe. Beide Fahrzeuge waren mit Winterreifen ausgestattet. Die B 299 war bis ca.09.30 Uhr komplett gesperrt.

Folgende Kräfte waren am Einsatzort: Die Feuerwehren aus Kaltenbrunn, Hütten und Grafenwöhr, sowie die Feuerwehr der US Army Grafenwöhr. Das BRK war mit zwei Rettungswägen und einem Notarzt an der Unfallstelle. Die Unfallaufnahme erfolgt von der Polizei Eschenbach sowie der US Militär Polizei.

   

31.03.2015 Baum über Fahrbahn

31.03.2015 Baum über Fahrbahn

31.03.2015 Baum in Stromleitung

15.03.2015 Absicherung im Ortsbereich

13.03.2015 VU PKW, Auto geht in Flammen auf - Kaltenbrunn > Dürnast



Am Freitag Nachmittag geriet ein 22 jähriger Autofahrer mit seinem VW Golf  auf der ST2966 zwischen Dürnast und Kaltenbrunn nach einer scharfen Linkskurve aus unbekannten Gründen aufs Bankett. Bei dem Versuch den PKW wieder auf die Straße zu bringen übersteuerte der Fahrer den PKW und prallte frontal gegen einen Baum.

Nachdem das Auto zu rauchen beginn verließ der junge Mann sofort das stark beschädigte Fahrzeug. Innerhalb kürzester Zeit stand der verunfallte PKW in Vollbrand. Beim Eintreffen der FFW Kaltenbrunn hatte das Feuer bereits auf die angrenzenden Bäume übergegriffen. Mit Hilfe von Schaum wurde das brennende Auto und die Bäume schnell gelöscht. Der Fahrer wurde mit leichten Verletzungen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Weiter vor Ort waren die Feuerwehren Freihung und Thansüß, KBM Schwarz und die Polizei

 

24.01.2015 Brandeinsatz in Hütten

05.01.2015 First Responder-Einsatz Kind Bewusstlos